Entrepreneurship und Gründung

Das ESF-Projekt "Sensibilisierung und Qualifizierung - Gründerförderung an der HTW Berlin"

Das Projekt verfolgt das Ziel, Gründungsinteressierte mit innovativen Ideen zu identifizieren und im Rahmen der Gründungsvorbereitung für die Chancen und Risiken einer selbstständigen Tätigkeit zu sensibilisieren und zu qualifizieren.

Das kostenlose Angebot richtet sich an Studierende, Alumni (bis 5 Jahre nach Studienende) und Mitarbeiter_innen der HTW Berlin in der Vorgründungsphase eines Unternehmens.

Weitere Schwerpunkte sind

  • das Gründerscouting,
  • die Akquise von Gründungsbotschafter_innen an der HTW-Berlin,
  • die Unterstützung von Studierendenfirmen und
  • die Weiterentwicklung von eLearning-Angeboten.

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin gefördert und läuft vom 01.03.2016 bis 28.02.2019.

Das QIO-Projekt an der HTW Berlin 

Die HTW Berlin hat eine gute Qualität in Studium und Lehre — sie soll noch besser werden. Dafür engagieren sich 13 Mitarbeiter_innen, die über die ganze Hochschule verteilt arbeiten und dennoch an einem Strang ziehen. Das Land Berlin finanziert die Berliner Qualitätsoffensive für die Lehre (QIO) an der HTW Berlin im Zeitraum von 2016 bis 2020 mit insgesamt 5,5 Millionen Euro. Gemeinsam mit Lehrenden, Studierenden und Hochschulmitarbeiter_innen werden in den Schwerpunkten Studienorientierung und -eingang, digitales Lernen und Lehren, Entrepreneurship und Gründung sowie integriertes Berichtswesen umfangreiche Maßnahmen umgesetzt, die die Qualität von Studium und Lehre nachhaltig verbessern sollen.

Wie können Studierende unternehmerisches Denken entwickeln?

Studierende lernen in verschiedenen Angebotsformaten innovatives Denken und Handeln in der Unternehmenspraxis und im Selbstversuch kennen. Sie prüfen eigene Ideen auf Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit, um die unternehmerische Haltung später als Angestellte (Intrapreneurship) oder im eigenen Startup(Entrepreneurship) erfolgreich einzusetzen. Der Bereich „Entrepreneurship Education“ verantwortet die Konzept- und Toolentwicklung für unternehmerisches Denken und Handeln an der HTW Berlin. Der Bereich „Berufsorientierung“ bringt Studierenden Arbeitschancen in Berlin, u.a. in der Startup-Szene, näher und bindet HTW-Alumni als Mentor_innen und Testimonials ein. Im Gründer_innenlabor werden Controlling-Knowhow und Prototypenentwicklung vermittelt.