Scheiter heiter – Fuck up Story oder doch Best Practice

Start 10. Dezember 2019 15:00
Ende 10. Dezember 2019 19:00
Ort TGS, Haus 1 a, Raum wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Andere Länder – andere Sitten. Das gilt auch für die „Kultur des Scheiterns“ beim Gründen. Was in unseren Breiten noch als Versagen interpretiert wird, gilt in den Vereinigten Statten als wertvoller Erfahrungsschatz. Und so wollen wir Euch mit diesem Workshop die Möglichkeit geben, aus eigenen und fremden Fehlern zu lernen (!) und Eure Reflektionsfähigkeit, Euer Selbstbewusstsein und Eure Objektivität für die eigene „Gründungs-Performance“ zu verbessern. Im Fokus stehen die Entwicklung eines Mindsets, das Risiko und Mut zulässt und den Begriff des „Scheiterns“ relativiert. Anhand Eurer eigenen Erfahrungen und den Fuck up-Stories diverser deutscher und internationaler Startups gibt Euch unsere Dozentin Gesine Schulz einen Einblick in die kulturell bedingten Unterschiede in Sachen Risiko-Affinität und zeigt Euch Wege, auf denen „Fehler machen“ ein Bestandteil des lebenslangen Lernens und Vorankommens ist.

 

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung per Mail unter startup@htw-berlin.de bis zum 05.12.2019!