InnoTech-Mentor_innen

Matthias Auf der Mauer

Gründer & CEO von AiSight
Matthias Auf der Mauer studierte Maschinenbau in Zürich. Für seine Masterarbeit zog es ihn ins Silicon Valley, um an der University of California in Berkley weiter zu forschen. Er blieb zunächst als Hardware-Ingenieur und Project Manager in den USA, bis er 2017 als Head of IoT zum Porsche Digital Lab nach Berlin wechselte. Durch sein Wissen auf dem Gebiet des Internet der Dinge erkannte er schnell ein erhebliches Innovationspotenzial in den Wartungsprozessen und so entstand die Idee für AiSight: Künstliche Intelligenz durch Machine Learning in die Produktion zu bringen. Dadurch kann der Zustand einer Maschine in Echtzeit bestimmt und Produktionsausfälle verhindert werden. Zusammen mit Co-Founder Maximilian von Düring gründete er 2018 AiSight. Die Freunde erhielten das Berliner Startup-Stipendium der HTW Berlin und starteten mit der Umsetzung der Idee. Anschließend gelang ihnen der Sprung in das exklusive HAX Accelerator Programm. Bereits 2019 konnte AiSight eine 2,5-Millionen-Dollar-Seed-Runde abschließen. 2020 gewann AiSight den Forbes 30 under 30 Award in der Manufacturing Kategorie. Inzwischen setzen viele multinationale Unternehmen die AiSight-Lösung ein.

"Ich unterstütze das InnoTechHub Mentoring-Programm, weil ich die Unterstützung, die ich selbst an der HTW Berlin erfahren habe als Mentor zurückgeben möchte und der neuen Generation Gründer_innen mit meinem Know How weiterhelfen will."

Dirk Fehse

Gründer & CEO von PaulCamper
Dirk Fehse ist leidenschaftlicher Gründer & Camper. Bevor der Diplom-Kaufmann die erste und mittlerweile größte Sharing-Plattform für Camper und Wohnmobile in Deutschland gründete, absolvierte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann, schloss sein BWL-Studium ab (übrigens an der HTW Berlin) und arbeitete als Manager in einem großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen. 2013 entschloss er sich, seiner Bestimmung zu folgen und das zu tun, was ihm Freude bereitet: Reisen durch die Natur. Nach einer Australienreise kaufte er seinen eigenen Camper, taufte ihn Paul und die Idee war geboren: Denjenigen, die seine Leidenschaft teilen, eine tolle Zeit mit einem bezahlbaren Camper zu ermöglichen. Als junger, erfolgreicher Gründer, möchte er seine eigenen Erfahrungen an die Gründerinnen und Gründer aus dem InnoTechHub weitergeben.

"Ich unterstütze das InnoTechHub Mentoring-Programm an der HTW Berlin, weil es mir Freude bereitet, etwas zurückgeben zu können." 

Marian Gläser

Co-Founder und CEO von brighter AI
brighter AI wurde 2018 von NVIDIA zum Hottest European Startup gewählt und zählt zu den Gewinner_innen des Deep Tech Awards 2020.

Jane Hoffer

CEO von GoWithFlow
Jane Hoffer is a proven technology leader with experience in startups, growth-stage companies and global enterprises. She has led sales initiatives at global companies like IBM Corporation and founded, launched and sold technology startups, including Prescient Systems. In 2018, her passion for sustainable mobility brought her to Veniam, a company that provides intelligent networking solutions for connected cars and autonomous vehicles, as Chief Business Officer. In 2020, she moved from the USA to Portugal to join GoWithFlow as CEO. Here, her mission is to build on and expand the company’s Sustainable Mobility Management Solutions to a global presence. Jane Hoffer has a degree in engineering from Texas A&M University.

"I support the InnoTechHub mentoring program of HTW Berlin because I believe it essential as leaders to share our experiences and to provide guidance to startups. I received tremendous support and inspiration along my journey that enabled me to achieve the success I have. I hope to do the same for other entrepreneurs."

Sandra Phillips

Gründerin und CEO von movmi
Sandra Phillips ist wegweisende internationale Expertin im Bereich Shared Mobility. Mit ihrem Unternehmen movmi entwickelt sie seit 2014 innovative Shared-Mobility-Services für Fortune500-Kunden, öffentliche Verkehrsbetriebe sowie Startups weltweit. Über 60 gemeinsame Mobilitätsprojekte hat sie in dieser Zeit entworfen, geplant und auf den Weg gebracht. Sandra Phillips hat als Senior Managerin bei globalen OEMs gearbeitet und war Teil der Gründungsteams von car2go, ekar, Evo, ReachNow (BMW) und M (Volvo). Sie wurde zweimalig als eine der einflussreichsten Unternehmerinnen Kanadas nominiert. Mit ihrem Einsatz für eine nachhaltige Mobilität und ihrem Engagement für weibliche Führungskräfte zielt die in Vancouver lebende ehemalige TED-Rednerin auf einen positiven gesellschaftlichen Impact. Sandra Phillips verfügt über einen MA der Universität Zürich und einen MBA der TrustForte Corporation in New York.

„Ich unterstütze das InnoTechHub Mentoring-Programm an der HTW Berlin, weil wir alle voneinander lernen, wenn wir Erfahrungen austauschen. Und weil Gründer/innen ab und zu eine Bestätigung von jemand anderem und einen Push in die richtige Richtung brauchen können.“ 

Dr. Vinzenz Schwegmann

Investor
Vinzenz Schwegmann ist promovierter Volkswirtschaftler, Berater, Investor, Künstler und wieder Student. Er war viele Jahre leitend in globalen Unternehmensberatungen tätig – zunächst bei McKinsey, später dann als Managing Director bei AlixPartners. Von 2011 bis 2019 arbeitete er als Director bei der Londoner Private Equity Gesellschaft Montagu. Seit 2019 ist er Student für Literaturwissenschaft und Philosophie, arbeitet als freischaffender bildender Künstler und privater Investor in Berlin.

"Ich unterstütze das InnoTechHub Mentoring-Programm an der HTW Berlin, weil ich Unternehmergeist schätze, Wagemut, Ehrgeiz, neue Ideen."

Christin Westermann

Senior Software Consultant bei ThoughtWorks
Christin Westermann ist ausgebildete Wirtschaftsinformatikerin und war nach ihrem Studium in unterschiedlichen Unternehmen wie Immobilienscout24 tätig. Heute arbeitet sie als Senior Consultant bei der internationalen Softwareberatung ThoughtWorks, wo sie als Technical Lead Projekte im Bereich Webdevelopment umsetzt. Als Mentorin bringt sie ihre technische Expertise und langjährige Erfahrung in agiler Entwicklung ein.

"Ich unterstütze das InnoTechHub Mentoring-Programm an der HTW Berlin, weil ich es spannend finde, einem Startup in dieser frühen Phase mit meiner Expertise zur Seite stehen zu können. Dabei ist es ein Austausch in beide Richtungen, wovon nicht nur das Startup profitiert, sondern auch ich selbst viel lernen kann."