Continuum Innovation

Innovative Roboterwerkzeuge für die kollaborative Automatisierung

Continuum Innovation beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Roboterarms für kollaborative Arbeiten. Durch einen neuartigen mechanischen Ansatz für einen weichen Roboterarm, ist der Einsatz dieser Technik deutlich intuitiver und einfacher als bei herkömmlichen Roboterarmmodellen. Zusammen mit sensorbasierter Orientierung und KI-gestütztem Lernen kann der Roboter auch von ungeschultem Personal bedient werden und so redundante und monotone Arbeiten übernehmen. Durch eine flexible robotische Automatisierungslösung, die leicht zu bedienen ist, können Firmen auf sich ändernde Anforderungen leicht reagieren und so graduell den Automatisierungsgrad in ihren Produktionsabläufen erhöhen. Mögliche Einsatzgebiete für den Einsatz der neuen Technologie sind die verarbeitende Industrie, Labore oder auch Lager und Logistik.

"Das langfristige Ziel ist es, Automatisierungsmöglichkeiten für jede Branche anzubieten. Menschen sind nicht länger die Erweiterungen von Maschinen, sondern können kreativ arbeiten. Das sorgt für mehr Innovation und höhere Qualität der Produkte und Dienstleistungen."

Continuum Innovation hat an der Sommeruni des HTW-Gründungsservice teilgenommen und wurde anschließend im InnoTechTrack des InnoTechHub betreut. Seit Sommer 2021 ist das Team Teil von Batch #5 des Berliner Startup Stipendiums und wird in Kooperation von der HTW Berlin und dem Bosch Startup Harbour begleitet.

Teammitglied: Kilian Reiß, Sebastian Drasdo, Vladimir Erajzer, Quoc-Cuong Dao

Mentor_innen: Prof. Dr. Schäfer, Prof. Dr. Anna Riedel, Prof. Dr. Verena Majuntke